68. Vöhringer Abend „Wer sieht noch Hoffnung für mich?“

Wie ein Vater seinen Sohn an den Dschihad verliert und zum Leben zurückfindet.

Ein Gespräch mit Günther Gäble

Vor vier Jahren ist der damals 19-jährige David aus Kempten nach einem radikalen Lebenswandel als IS-Krieger in Syrien erschossen worden. Sein Vater kann mittlerweile erzählen, wie es dazu gekommen ist und in welch dunkles Tal ihn der Verlust seines Sohnes gebracht hatte. Als Christ gibt er Zeugnis von Hoffnung, Heilung und neuen Lebensaufgaben.

Referent: Günther Gäble

Zeit: Donnerstag, 1. Februar, 19.30 Uhr

Ort: Evang. Gemeindehaus, Beethovenstraße 1, Vöhringen

Kosten: um eine Spende wird gebeten

Posted in Allgemein.