Kirchliche Trauung

Freuet euch im Herren allewege!
Abermals vernehmt es: Freuet euch!
Dass er Hand in Hand zum Bund euch lege,
neigt sich Gott zu euch vom Himmelreich.

Eure Liebe, die euch hier verbindet,
ist von seiner Liebeshuld verklärt.
Wo in Gott der Mensch zum Menschen findet,
ist der Segen stets noch eingekehrt.

Jochen Klepper

„Ja, mit Gottes Hilfe!“ Es ist etwas Besonderes, wenn sich Brautleute in einer kirchlichen Trauung das Ja-Wort geben. Denn dort empfängt das gegenseitige Treueversprechen einen göttlichen Segen: „Der Segen Gottes des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes komme über euch. Er bleibe bei euch jetzt und allezeit.“

Wer kirchlich heiratet, stellt seine Ehe unter Jesu Wort: „Die zwei sind dann eins, mit Leib und Seele. Sie sind also nicht mehr zwei, sondern ganz eins. Was Gott so verbunden hat, das soll der Mensch nicht trennen.“ (Matthäus 19,4-6) So lässt sich dann auch die Ehe gemeinsam ins Gebet nehmen:

Treuer Gott, Quelle des Lebens,
in dir ist unsere Zukunft geborgen.
Wir bitten dich für die Eheleute:
Schenke ihnen Freiheit,
dass sie einander Raum geben für ihre Gaben und Fähigkeiten.
Gib ihnen Geduld miteinander,
dass sie Schwächen aushalten und Enttäuschungen bestehen.
Bleibe bei ihnen in deiner Treue,
dass sie miteinander alt werden und die Fülle des Lebens schmecken.
Durch Jesus Christus.
Amen.

Alle wichtigen Informationen rund um die Taufe haben wir Ihnen als Broschüre zusammengestellt, die sie in gedruckter Form im Pfarramt oder hier online erhalten können:

Information zur Hochzeit web