„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 03. Februar

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Mittwoch, 03. Februar

“Wie kann ein Mensch sich Götter machen? Jer 15, 20a

Gute Frage. Götter, von Menschen gemacht, können nur etwas sein, was kleiner ist als sie: Geschöpf, nie Schöpfer.”Das sind doch keine Götter” ist auch die logische Antwort auf die Frage Jer 16,20b.

Und doch ist unsere aufgeklärte und scheinbar entgötterte Welt mehr denn je voll von selbstgemachten Göttern, von denen wir uns Heil versprechen oder denen wir angstvoll Opfer bringen  (Feuerbach). Ihre Namen sind vielfältig: Gesundheit, Wohlstand, Ansehen, Aussehen, Macht, Geld, Digitale Welt, Arbeit, Sicherheit, Nationalismus, individuelle Freiheit und Rechte, Ideologien jeglicher Couleur…

Alle diese Götter finden ihre Anhänger unter uns, werden verehrt, ihnen wird geopfert, für sie gibt man alles. Nur glücklicher sind wir durch sie nicht. Eher getriebener, unersättlicher, unzufriedener. Denn selbstgemachte Götter machen nicht satt.

Weil man nicht satt werden kann aus sich selbst. Weil das Heil nicht aus uns kommt. “Meine Seele ist unruhig in mir, bis sie Ruhe findet in dir, Gott” (Augustinus). Nur der lebendige Gott und Schöpfer kann uns geben, was uns zur Ruhe kommen lässt.

Wie seine Liebe schon gilt, bevor wir etwas getan haben, was uns als liebenswert beweisen könnte. Wir müssen uns nicht selbst retten, optimieren… wir sind bereits Ebenbild Gottes. Des Gottes, der uns erschaffen hat, uns lebendig erhält. Der das Leben ist.

Aber Gott sei Dank: Gott kommt uns liebend und verzeihend entgegen: Er gibt sich in Jesus Christus zu erkennen, damit er allein unser Gott ist. Und unsere Götter wieder zu dem werden, was sie sein sollen: im besten Sinne Lebensmittel – mehr nicht und nicht weniger, Sie sollen dem Leben dienen und uns nicht länger beherrschen. Die vergötterte Gesundheit soll wieder eine gute Gabe Gottes sein, die sie eigentlich ist.  Besitz nicht länger Lebensinhalt, sondern Auskommen. Und Wohlstand Möglichkeit zum Segen und Gutes Tun auch für andere…

Wie kann ein Mensch sich Götter machen? Heilsame Frage Gottes an uns. Und unsere Antwort hoffentlich: Sei du allein mein Gott.  

Hans-Joachim Scharrer

Gott entlarve alle meine Versuche, mein Leben an selbstgemachte Götter zu binden. Bewahre mich davor, Sklave meiner Ängste und Wünsche zu werden. Bring mich zurück zu dir. Sei du allein mein Gott. Du Brot des Lebens und Heil meiner unruhigen Seele. Amen.  

Als heutige Bibellese ist Lukas 8,4-15 vorgesehen.

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.