photo of pathway surrounded by fir trees

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 04. August

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Mittwoch, 04. August

„Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.“ (Johannes 6, 68)

Jesu Aussagen provozierten und forderten seine Zuhörer heraus. Das war zur Zeit Jesu nicht anders als bei uns heute. Nachdem er in der Synagoge zu Kapernaum gelehrt hatte, sprachen viele seiner Jünger:

„Das ist eine harte Rede; wer kann sie hören?“ (Joh. 6, 60)

Die herausfordernden Aussagen Jesu hatten dazu geführt, dass viele seiner Jünger sich von ihm abwandten und nicht mehr mit ihm gingen. Da saß er nun mit seinen engsten Vertrauten, den zwölf Jüngern.

Die fragte er dann:

„Wollt ihr auch weggehen?“ (Joh. 6, 67)

War’s das? Mission gescheitert? Alle davongelaufen?

Auf Jesu Frage antwortet Simon Petrus:

„Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt: Du bist der Heilige Gottes.“ (Joh. 6, 68 – 69)

Petrus sah keine Alternative zur Nachfolge Jesu. Er sah keinen anderen Weg für sich. Wohin auch. Er erkannte, dass allein Jesus Worte hat, die zum ewigen Leben führen. Nicht mit einer Vertröstung aufs Jenseits. Sondern Worte, die jetzt und heute Bedeutung für sein Leben hatten. Denn ewiges Leben ist nicht in erster Linie eine Perspektive für ein mögliches Leben nach dem Tod, das nie zu Ende geht. Nein, es ist die Perspektive für ein erfülltes Leben in der Gemeinschaft mit Jesus und Gott, dem Vater. Jetzt und heute. In diesem Leben. Ein Leben von besonderer Qualität.

Petrus glaubte und erkannte, dass Jesus der von Gott verheißene und gesandte Messias ist. Der Retter der Welt. Mit Jesus gehen war für ihn alternativlos.

Jesu Worte fordern vielleicht auch dich heraus, provozieren dich. Manchmal ist es auch eine harte Kost, an der Du zu beißen hast. Aber immer sind es Worte, die zum ewigen Leben führen. Worte, die dich vielleicht korrigieren oder zurechtweisen. Aber nie mit dem Ziel dich schlecht zu machen oder dich zu verletzen. Immer mit dem Ziel dich in seinem Sinne zu verändern und dich Stück für Stück ihm ähnlicher zu machen.

Jesus sucht keine Bewunderer. Jesus sucht Nachfolger. Alternativlos. Bist Du dabei?

Helmut Haas

Herr Jesus Christus, du hast Worte des ewigen Lebens. Worte, die mich manchmal auch provozieren. Du möchtest mich aber mit deinen Worten nicht verletzten. Du möchtest, dass ich dir immer ein Stück weit ähnlicher werde. So verändere du mich jeden Tag neu. Auch am heutigen Tag. Amen

Lied: Wohin sonst…

Als heutige Bibellese ist Apostelgeschichte 28, 17 – 31 vorgesehen.


Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.