„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 07. April

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Mittwoch, 07. April

Jesus spricht: „Segnet, die euch verfluchen; bittet für die, die euch beleidigen.“ Lukas 6, 28

Schon ein bisschen viel verlangt, oder nicht?

In unserem allzu menschlichen Alltag sieht es doch normalerweise anders aus. Meist reagieren wir mit: „Dir zeig ich’s“ und „Wie du mir, so ich dir.“ Dabei haben wir dann möglicherweise alttestamentliche Aussagen im Hinterkopf, wie z.B.: „Auge um Auge, Zahn um Zahn.“ Damit aber nicht genug. Meist setzen wir noch eins drauf, so einen kleinen zusätzlichen Seitenhieb. Und so bahnt sich eine Spirale an, in der sich der Konflikt nach und nach zuspitzt. Der derzeit oft gehörte Begriff „Deeskalationsstrategie“ ist da ein Fremdwort, im wahrsten Sinne des Wortes. Der Konflikt schaukelt sich auf.

Genau da möchte Jesus von seinen Nachfolgern ein anderes Verhalten. Nicht noch zusätzlich eins drauf setzen. Alternativ sollen wir segnen satt fluchen. Bitten und vergeben statt Beleidigungen zurückgeben. Wohltun statt hassen. Lieben statt Feindschaft pflegen.

Schon ein bisschen viel verlangt, oder nicht?

Nicht nur ein bisschen viel verlangt. Es ist dem Menschen von sich aus unmöglich. Es geht dem Menschen schlicht gegen den Strich. Oder hast Du in deinem Leben andere Erfahrungen gemacht? Ich nicht.

Aber ich kenne jemanden, der dieses andere Verhalten nicht nur gefordert, sondern auch vorgelebt hat: Jesus Christus. Letzte Woche haben wir der Passion Christi gedacht. Eines der überlieferten Worte Jesu am Kreuz war:

„Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.“ (Lukas 23, 34)

Jesus bat für seine Peiniger, die ihn nicht nur beleidigten, sondern ihn hinrichten ließen,  seinen Tod nicht nur hinnahmen sondern forderten.

Und ich kenne jemanden, der mir hilft, mich anders zu verhalten. Jemand, der täglich an und mit mir arbeitet, dass ich mich verändere. Seinem Vorbild ein Stückchen ähnlicher werde.

Was hält dich davon ab, dich diesem Jesus Christus ganz anzuvertrauen? Dich von ihm verändern zu lassen? Seinem Vorbild nachzueifern?

Nach Ostern kannst auch Du dem lebendigen Jesus begegnen und dich von ihm verändern lassen. Das wünsch ich dir.

Helmut Haas

Herr Jesus Christus, du bist auferstanden und lebst. Danke, dass ich dir auch heute begegnen kann. Du willst mich durch deinen Heiligen Geist verändern, damit ich dir ähnlicher werde. Darum bitte ich dich an diesem Tag.

Amen

Osterbotschaft: Jesus, meine Hoffnung lebt

Als heutige Bibellese ist Lukas 24,50-53 vorgesehen.

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.