two Euro banknotes

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 07. August

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Samstag, 07. August

„Jeder gebe, wie er es sich im Herzen vorgenommen hat, ohne Bedauern und ohne Zwang.“ (2. Korinther 9, 7)

Paulus sammelte auf seiner Missionsreise Geld für die notleidende Gemeinde in Jerusalem. Er animierte die Gemeindemitglieder in Korinth nach ihren Möglichkeiten die Mitchristen zu unterstützen. Er versuchte zum Spenden zu motivieren.

Fundraising nennt man das heute auf Neudeutsch.

Aber das Ganze ohne Zwang. Jeder sollte das geben, was er sich im Herzen vorgenommen hat. Er sollte dem gespendeten Geld auch nicht nachtrauern. Es ging auch nicht darum groß raus zu kommen. Es ging Paulus darum, dass die Gemeindemitglieder in Korinth aus Dankbarkeit Gott gegenüber von ihrem Überfluss abgaben.

Paulus schrieb in seinem Brief:

„Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.“ (2. Korinther 9, 7)

Er bat sie nicht geizig zu sein, sondern im Segen zu geben. Mit der Zusage, dass Gott auch nicht geizig sein würde mit seinem Segen. Aber auch hier nicht berechnend, sondern im Vertrauen und aus Dankbarkeit.

Schließlich wusste Paulus, dass wir Menschen nicht Eigentümer unserer materiellen Güter sind, sondern Verwalter der guten Gaben Gottes. Von einem guten Verwalter erwartet Gott nichts anderes, als dass er als treu erachtet wird. Und die materiellen Güter, die er zur Verfügung gestellt bekommt, in seinem Sinne einsetzt. Aber auch vor Gott Rechenschaft ablegt über deren Verwendung.

Gott spricht mit dem heutigen Text auch dich an. Er fragt dich, wie Du die dir anvertrauten materiellen Güter für ihn einsetzt. Gott gibt sie dir in die Hand, damit Du sie für ihn verwaltest und weitergibst. Im Segen, ohne Geiz, ohne Bedauern und ohne Zwang. Gott wird dann mit seinem Segen auch nicht geizig sein.

Helmut Haas

Vater im Himmel, danke für all die materiellen Güter, die du mir zur Verfügung stellst. Lass du mich ein treuer Verwalter deiner guten Gaben sein. Stell du mir die Not unserer Mitchristen in anderen Ländern vor Augen und lass mich freigiebig sein, ohne Bedauern und ohne Zwang. Rühr du mein Herz an und öffne mir die Hände. Amen

Als heutige Bibellese ist 2. Könige 5, 1 – 19a vorgesehen.


Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.