gray sand under white and blue sky

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 07. September

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Dienstag, 07. September

„Der HERR, dein Gott, hat dein Wandern durch diese große Wüste auf sein Herz genommen.“ 5. Mose 2, 7

„God is good – all the time; and all the time – God is good!“

Das ist eine Begrüßungsformel, die Leute hier in Kenya manchmal benutzen, wenn sie im Gottesdienst etwas sagen wollen. Es bedeutet „Gott ist gut – immer; und immer – ist Gott gut!“

Ich bin nicht sicher, ob die Israeliten da so mit eingestimmt hätten, im 39. Jahr ihrer Wüstenwanderung – oder auch schon zwei Tage, nachdem sie aus Ägypten weg gezogen waren… Sie hatten viel zu murren, Mose konnte ihnen nichts recht machen und jede Hilfe von Gott war vergessen, sobald ein winziges neues Hindernis auftauchte.
Vielleicht ist deshalb das ganze 5. Buch Mose eine Erinnerung an die Zeit der Wanderung, an das, was Gott für das Volk getan hat – und auch daran, wie oft sie stur und besserwisserisch waren und dachten, sie wüssten selbst am besten, wo’s lang geht.

Ich bin keine Tagebuchschreiberin, aber manchmal wäre es auch in meinem Leben ganz hilfreich, so eine Erinnerung zu haben. Im Rückblick lässt es sich nämlich sehr gut erkennen, dass Gott tatsächlich immer gut war und ist. Auch wenn ich das zu mancher Zeit womöglich ganz leise angezweifelt hatte.
Israel musste 40 Jahre durch die Wüste, weil sie so, wie sie sich am Anfang aufgeführt hatten, niemals das gelobte Land hätten erobern können.
Auch in meinem Leben gibt es solche Umwege, meistens deswegen, weil ich zu begriffsstutzig war, gleich den richtigen Weg zu sehen. Oder zu beschäftigt mit meinen eigenen Plänen, um nach Gottes Willen zu fragen.
Aber im Nachhinein hat Gott sogar viele dieser Umwege gesegnet und sie haben mich erfahrener gemacht, wenn auch nicht unbedingt klüger…

Ich bin sicher, Gott tut es leid, wenn er uns durch die Wüste schicken muss. Aber weil unser ewiges Wohl ihm wichtiger ist, als momentane Bequemlichkeit, wird er es trotzdem tun, wenn es nötig ist.
Und: wir sind auch dort nicht alleine, denn er nimmt sich unseren Weg zu Herzen und wird uns hindurch helfen, bis wir am Ende soweit sind, in das gelobte Land einzuziehen.

Cornelia Letting

Allmächtiger Gott, mein liebender Vater, manchmal schickst Du mich in die Wüste und ich versteh nicht warum. Erst im Nachhinein erkenne ich, dass es nötig war und mir gut tat. Danke für Deine Geduld mit mir, danke, dass Du mich nicht einfach laufen lässt, sondern mir immer wieder einen Schubs in die richtige Richtung verpasst, wenn es nötig ist.

Amen

Als heutige Bibellese ist Nehemia 2,1-20 vorgesehen.


Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.