cross illustration

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 10. Dezember

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Freitag, 10. Dezember

Gott hat den Schuldbrief getilgt, er mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn aufgehoben und an das Kreuz geheftet. Kolosser 2, 14

Heute wird es mitten im Advent karfreitäglich ernst. Die Worte des Apostels erinnern uns daran, dass wir unheilbar in Schuldzusammenhänge verflochten sind. Da ist ein Schuldbrief. Von einem jeden. Was steht darin? Manches wissen nur Sie. Überschrift ist aber immer wieder: ohne Gott gelebt. Das ist kein moralisches Urteil, sondern wenn man so will ein theologisches. Ein Urteil aus der Sicht Gottes: Vorbei an Gott gelebt. Auf mich geschaut. Das ist die Grundschuld, dass mein „Ich“ in meinem Leben wichtiger ist oder zumindest wieder immer wichtiger ist als Gott.

Und jetzt? Jetzt sind wir bei der Leichtigkeit von Karfreitag. Dieser Schuldbrief soll keine Rolle mehr spielen. Er ist ans Kreuz geheftet. Gott sagt: Ja, es gibt ihn. Es wird auch nichts schön geredet, aber er zählt nicht mehr. Er ist mit Jesus ans Kreuz gegangen und gestorben. Die Schuld ist mit Jesus am Kreuz gestorben.

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren, befreiten Tag!

Pfarrerin Kathrin Bohe

Sacharja 8, 1 – 8

Lied: Mutig komm ich vor den Thron https://www.youtube.com/watch?v=P_0EeCna9uo


Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.