„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 11. Juli

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Samstag, 11. Juli

Sie sahen aber den Freimut des Petrus und Johannes und wunderten sich; denn sie merkten, dass sie ungelehrte und einfache Leute waren, und wussten auch von ihnen, dass sie mit Jesus gewesen waren. (Apostelgeschichte 4, 13)

In der Übersetzung „ Neues Leben“ heißt es :

….wie furchtlos und sicher Petrus und Johannes sprachen, denn sie konnten sehen, dass sie ganz einfache Männer ohne besondere Bildung waren.

Da sprachen ganz einfache Männer, ohne große Bildung ganz offen und ohne Angst von Jesus und was sie mit ihm erlebt hatten. Das erinnert mich an Menschen, denen ich in meinem Leben begegnet bin und die mein Glaubensleben nachhaltig geprägt und beeinflusst haben, und das waren nicht nur Menschen mit einer theologischen Ausbildung.

Da war Herr Link aus Stuttgart. Ihn lernte ich bei einem Besuch meiner Großtante kennen, da war ich noch keine 20 Jahre alt. Seine Art von seinem Glauben zu erzählen, zu beten, sein ganz einfacher Lebensstil und letztendlich seine Ausstrahlung haben mich damals sehr beeindruckt.

Oder unser Arthur in Illertissen. Er ist bereits über 80 Jahre alt und er lässt keinen Arztbesuch,keine Physiotherapie ungenutzt. Er erzählt jedem in ganz einfachen Worten und mit einer Hingabe und Liebe von seinem Herrn und Heiland, das finde ich so bewundernswert, das berührt mich und es macht mir Mut, auch von meinen Erlebnissen mit Gott und von dem was ich mit Gott erlebt habe zu erzählen.

Gerne lese ich auch Biografien, zum Beispiel vom „Bibelraucher“  Wilhelm Buntz oder von Michael Stahl. Beide haben nur wenige Jahre  die Schule besucht, aber unglaublich viel mit Gott erlebt und das erzählen sie weiter.

So stelle ich mir auch Petrus und Johannes vor. Sie haben Jesus ja sogar noch persönlich kennengelernt und erzählen nun furchtlos und sicher, aber mit Vollmacht und dem heiligen Geist ausgestattet von der frohen Botschaft!

Lassen sie sich anstecken! Um von ihrem Glauben zu erzählen brauchen sie keine besondere Bildung, sie müssen sich nicht gewählt und hochgestochen ausdrücken. Es muss von Herzen kommen und ehrlich sein. Das steckt an und macht neugierig auf unseren wunderbaren Gott.

Berit Knorr

Vater im Himmel, ich bewundere Menschen, die ohne Furcht, fröhlich und von Herzen von ihrem Glauben erzählen. Ich möchte das auch, aber ich weiß nicht so genau wie und wem. Und ich möchte  auch niemandem etwas aufdrängen oder abschrecken. Schenke du mir doch die Gelegenheit, Weisheit und deinen heiligen Geist, damit ich anderen von dir und dem, was du an mir getan hast, erzählen kann. Amen

Als heutige Bibellese ist 1. Könige 18, 25-46 vorgesehen.

Buchvorschläge:

Buntz, Wilhelm : Der Bibelraucher: Die Lebensgeschichte eines Ex-Knackis    | ISBN: 9783775158602

Michael Stahl:  Kein Herz aus Stahl, Außenseiter, Bodyguard, Herzenskämpfer  | ISBN: 9783765509575

Link zu einem Interview mit Wilhelm Buntz:

https://www.erf.de/erf-mediathek/sendungen-a-z/erf-menschgott/der-bibelraucher/67-597

Posted in Tagesimpulse.