sea of clouds

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 11. Oktober

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Montag, 11.10.

Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen. Lukas 21,33

Manchmal sehe ich mir die alten Fotos an. Ich sehe in eine Zeit, die mir unendlich weit weg erscheint.

Ich sehe darauf die Kinder, als sie noch klein waren, sehe meine Eltern, die schon lange nicht mehr leben und sehe mich und meinen Mann, jung und ohne graue Haare.

Da frage ich mich jedes mal, wo um Himmels Willen ist denn die Zeit geblieben?

Kann das alles wirklich schon so lange her sein?

Wir Menschen können uns nur einen doch relativ kurzen Zeitraum vorstellen. Und wir können nur zurück blicken. Alles was jedoch vor uns ist, was noch geschehen wird, können wir nicht sehen.

Gott hingegen hat damit kein Problem, er allein sieht das was war, das was ist und das was kommen wird.

Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte vergehen nicht, sie bleiben gültig für immer und ewig.                                                                                                                             Übersetzung ‚Gute Nachricht‘

Für immer und ewig… unvorstellbar. Sein Wort, seine Liebe, seine Allmacht, seine Vorstellung von Gut und Böse, von Recht und Unrecht, sie bleibt für immer bestehen!

Auch dass Himmel und Erde vergehen werden erscheint uns doch unmöglich! Wir sehen zwar die fortschreitende Zerstörung unseres eigenen Lebensraums und den damit einhergehenden Klimawandel, aber dass Himmel und Erde vergehen werden, das ist doch unvorstellbar!?

Und wann soll das dann sein? Die Antwort: Wir wissen es nicht. Niemand weiß es, außer Gott!

Es gibt zwar immer wieder Menschen, die die baldige Wiederkunft unseres Herrn Jesus voraussagen, aber es haben sich auch schon sehr viele in der Zeit getäuscht! Es kann morgen sein, es kann in tausend Jahren sein, aber:

34 »Seht euch vor! Lasst euch nicht vom Rausch umnebeln oder von den Alltagssorgen gefangen nehmen! Sonst werdet ihr von jenem Tag unvorbereitet überrascht wie von einer Falle, die zuschlägt.

35 Denn er kommt plötzlich über alle, die auf der Erde leben.

36 Bleibt wach und hört nicht auf zu beten, damit ihr alles, was noch kommen wird, durchstehen und            zuversichtlich vor den Menschensohn treten könnt!«

Niemand von uns will das wirklich hören, wir wollen doch unser Leben leben und genießen, aber das steht  so in der Bibel und wendet sich an jeden einzelnen von uns.

Lassen sie sich nicht abschrecken, sondern ermutigen, lassen sie sich nicht abbringen, sondern halten sie fest:

an Gottes Liebe zu uns, die ebenso unendlich ist

an Jesus, der ein für alle mal am Kreuz für unsere Sünden gestorben ist,

und am heiligen Geist, an der Kraft Gottes, die in uns wohnen will.

Berit Knorr

Bleibe bei uns Herr, denn es will Abend werden, der Tag hat sich geneigt… diese Liedzeile kommt mir gerade in den Sinn. Vater, wir wissen nicht, wann du wieder kommst, aber wir wollen vorbereitet sein, wir wollen deine Kinder sein und bleiben. Amen

Als heutige Bibellese ist Hebräer 13,1-8 vorgesehen.

Buchvorschlag:   Großer Himmel- Kleine Hölle, Wie das Gericht Gottes uns Hoffnung macht                                                        von Jens Kaldewey,  SCM-R.Brockhaus (Digitaler Büchertisch der evangelischen KG Vö)


Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.