hands formed together with red heart paint

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 12. Juli

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Montag, 12. Juli

Einer komme dem anderen mit Ehrerbietung zuvor.                            Römer 12,10   

Liebt einander mit aufrichtiger Zuneigung [mit brüderlicher Liebe] und habt Freude daran, euch gegenseitig Achtung zu erweisen.                                                  Neues Leben, Römer 12,10

Ich kenne eine Familie, da sind zwei der erwachsenen Kinder so zerstritten, dass kein gemeinsames Miteinander mehr möglich ist. Kein Geburtstag, kein Familienfest, kein Weihnachten, kein Ostern. Alles muss getrennt organisiert werden. Die Eltern versuchen zwar zu vermitteln, stehen dem aber im Großen und ganzen machtlos gegenüber, denn ohne die Einsicht und den Willen der Kinder daran etwas ändern zu wollen wird es wohl erst mal so bleiben, wie es ist. Sie versuchen es so akzeptieren, auch wenn es ihnen eigentlich das Herz bricht, denn sie lieben jedes einzelne ihrer Kinder, so unterschiedlich sie auch sind.

So hatten sie sich Familie nicht vorgestellt!

Ich denke Gott hat sich seine Familie auch anders vorgestellt. Auch er hatte die Idee, dass seine Kinder sich einander lieben und sich mit aufrichtiger Zuneigung begegnen. Denn er liebt jedes einzelne seiner Kinder, so wie es ist, mit all seinen Macken und Eigenheiten, so unperfekt jedes Kind auch sein mag.

Auch er wollte, dass seine Töchter und Söhne sich treffen, untereinander austauschen, Gottesdienste besuchen und Gemeinschaft haben. Und dass Sie Freude daran haben, sich gegenseitig Achtung zu erweisen.

Auch er leidet unter der Unversöhnlichkeit die zwischen einigen seiner Kinder herrscht.

Und auch hier ist der Wille der Kinder entscheidend. Nur wenn sie einsehen und erkennen, dass sie störrisch und eigensinnig sind, wenn sie ihre Geschwister im Glauben nicht so annehmen wollen, wie sie sind, kann sich etwas verändern. Denn keiner, nicht ein einziger von ihnen ist perfekt.

Und wenn wir, Gottes geliebte Kinder, diese Einsicht haben, dann dürfen wir im Gebet um Hilfe bitten.

Dann dürfen wir Gott bitten uns genau diesen Menschen, mit dem wir Probleme haben, nur einmal mit seinen Augen sehen zu lassen.

Ich habe schon erleben dürfen, dass ich mein Gegenüber plötzlich mit ganz anderen Augen sehen durfte, dass ich ihn ein bisschen so sehen durfte, wie Gott ihn sieht.

Das verändert die Beziehung, sie werden sehen! Gott stellt uns nicht vor unlösbare Aufgaben ohne auch seine Hilfe anzubieten! Unsere Beziehungen untereinander sind ihm so wichtig! Gott ist Liebe und er möchte, dass auch unsere Beziehungen liebevoll sind! Wir sollen Freude daran haben!

Beten Sie doch heute einmal für das himmlische Familienmitglied mit dem Sie am wenigsten anfangen können und lassen Sie sich die Augen in Liebe dafür öffnen.

Gott möchte, dass wir auch dem, der so ganz anders ist als wir selbst, mit Liebe und Ehrerbietung begegnen.

Berit Knorr

Lieber Vater, du hast uns als Söhne und Töchter angenommen, wir dürfen eine Gemeinde sein, eine Familie mit dir als Vater! Und du möchtest so gerne, dass man uns an unserer Liebe untereinander erkennen kann. Das ist wirklich nicht einfach für uns und wir bitten dich heute, dass du unser Herz öffnest für den oder diejenigen bei denen es uns besonders schwer fällt. Wir möchten ihnen mit aufrichtiger Liebe begegnen. Lass uns zu Menschen werden die die Liebe, die du für uns hast, auch nach außen tragen. Amen

Als heutige Bibellese ist Apostelgeschichte 18,23 -19,7 vorgesehen.

Liedvorschlag: Zurück zur Herde,Chris Stühn  https://youtu.be/KMTaHSfGJnA


Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.