„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 13. März

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Samstag, 13. März

„Ihr sollt sagen: Wenn der Herr will, werden wir leben und dies oder das tun.“ (Jakobus 4, 15)

Hast Du deinen Sommerurlaub für dieses Jahr schon geplant?

Steht Zeitpunkt, Dauer und Ort schon fest?

Du weißt aber heute noch nicht, ob der geplante Urlaub überhaupt stattfinden kann. In Corona-Zeiten ist Planungssicherheit ein Fremdwort. Und diese Sicherheit hätten wir doch so gerne. Das wird auch deutlich in der aktuellen Diskussion über die Öffnungsstrategie. Einzelhandelsgeschäfte, Gastronomie und Beherbergungsbetriebe, Kulturschaffende fordern Planungssicherheit.

Jakobus stellt diese Planungssicherheit in Frage.

In den Versen vor unserem Text schreibt er:

„Ihr sagt: Heute oder morgen wollen wir in die oder die Stadt gehen und wollen ein Jahr dort zubringen und Handel treiben und Gewinn machen…“ (Jakobus 4, 13).

und fügt dann hinzu:

„…und wisst nicht, was morgen sein wird.“ (Jakobus 4, 14)

Sollen wir dann gar nicht planen?

Einfach so in den Tag hinein leben?

Keineswegs. Jakobus stellt nicht Planung an sich in Frage. Wir sollen und müssen Dinge verantwortlich planen. Ohne Planung funktioniert unsere Gesellschaft nicht. Funktioniert unser Leben nicht. Aber Jakobus warnt vor Selbstsicherheit.

Die Frage ist: Unter welchen Voraussetzungen planen wir?

In der aktuellen Corona-Pandemie erfahren wir, dass wir garnichts in der Hand haben. Dass wir nicht wissen, ob wir morgen mit dem Corona-Virus infiziert werden. Übermorgen auf der Intensivstation liegen. Und man uns danach auf dem Friedhof besuchen kann.

Der Psalmdichter schreibt:

„Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.“ (Psalm 90, 12)

Unter welchen Voraussetzungen planst Du?

Dass alles nach deinen Vorstellungen und Wünschen laufen wird?

Dass Du alles im Griff hast und nichts deine Pläne über den Haufen werfen kann?

Oder hat doch vielleicht Gott ein Wörtchen mit zu reden?

Jakobus zeigt auf, wo es nach Gottes Sicht lang geht. Nicht wenn Du willst, sondern wenn der Herr will, dann wirst Du leben. Das ist die Voraussetzung für alle gelingende Planung. Dann kannst Du dies oder das tun. Du bist abhängig von Gott, ob Du willst oder nicht. Deine Zeit steht in seinen Händen. Das ist Trost, Ermutigung, aber auch Herausforderung. Dies anzunehmen gilt es.

Bedenke, dass deine Zeit und dein Leben in Gottes Händen steht und vertraue dich ihm an.

Helmut Haas

Vater im Himmel, meine Zeit steht in deinen Händen. So kann ich getrost und zuversichtlich in diesen neuen Tag gehen. Ich darf mein Leben planen. Aber darf dabei nicht dich aus dem Blick verlieren. Führe und leite Du mich durch diesen Tag. Amen

Lied: Meine Zeit steht in deinen Händen…

Als heutige Bibellese ist Lukas 20, 27 – 40 vorgesehen.

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.