„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 13. September

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Sonntag, 13. September

Ach HERR, siehe, du hast Himmel und Erde gemacht durch deine große Kraft und durch deinen ausgereckten Arm, und es ist kein Ding vor dir unmöglich. (Jeremia 32,17)

Ich bin nicht verloren in Raum und Zeit, auch wenn ich – mit Blick auf das Weltall – mir ganz klein vorkomme. Mit dem Propheten Jeremia hebe ich meine Hände zum Himmel und lobe ihn, den HERRN ob seiner Schöpfermacht. Himmel und Erde in göttlicher Armlänge: Kein Ort nirgendwo, der Gott fremd wäre, kein Zeitfenster, in der er nicht präsent ist. In seinem Wirken ist für ihn nichts unmöglich.

Ansprechbar ist Er für mich; ich muss kein stummes Schicksal beklagen. Durch das ganze Universum zieht sich die Lebensgeschichte Gottes mit seinem Volk Israel und seinem Sohn Jesus Christus. Im Glauben an sein Wort finde ich mich darin wieder und lebe auf. Und ich entdecke Menschen, die mir längst entgangen sind, unter seinem gnädigen Blick.

In Jesus Christus begegnet Er mir, ist er ganz da, nicht nur für mich, sondern für alle meine Mitmenschen – „barmherzig und gnädig und geduldig und von großer Gnade und Treue“ (2Mose 34,6). Viel mehr, als nur jemand Unsichtbares irgendwie im Raum zu spüren. Ich wende mich ihm zu und spreche: „Mein Herr und mein Gott!“

Jochen Teuffel

So bete ich: Himmlischer Vater, Du unser Gott, Du siehst weiter und tiefer als unser Augenlicht. Was Du in deinen Blick genommen hast, geht dir nicht verloren. Durchschaue das Dunkle und Ungewisse, das vor uns liegt. Gib uns heute einen Weg vor, damit wir zu dir finden. Durch Jesus Christus. Amen.

Als heutige Bibellese ist Psalm 146 vorgesehen.

Zum Abschluss das Lied: „Du bist Schöpfer“ zum Anhören.

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.