black cross statue

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 14. September

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Montag, 14. September

Wir rühmen uns auch Gottes durch unseren Herrn Jesus Christus, durch den wir jetzt die Versöhnung empfangen haben. (Römer 5,11)

In der Übersetzung Neues Leben lautet dieser Satz so:

So freuen wir uns nun darüber, dass wir wieder eine Beziehung zu Gott haben –
               → weil Jesus Christus, unser Herr, uns mit Gott versöhnt hat.

Sollten Sie sich schon einmal die Frage gestellt haben, warum Jesus am Kreuz sterben musste, hier ist die Antwort: Weil Christus uns mit Gott versöhnt hat! Wie und warum er uns mit Gott versöhnt hat versuche ich einmal so zu erklären:

Die Farbe Gelb, oder Gold steht für Gott. Gott ist König, er ist Schöpfer und er ist vollkommen.

Er hat uns erschaffen, weil er Gemeinschaft mit uns haben möchte…aber, es gibt da ein Problem.

Denn Gott ist so vollkommen und heilig, dass wir nicht so einfach zu ihm kommen können. Dazu müssten wir genauso rein und schuldlos sein, wie er, und das sind wir definitiv nicht, keiner von uns!

Und genau das trennt uns von Gott. Stellen Sie sich ein weißes Tischtuch vor, das Sie für ein Festmahl gewaschen und gebügelt haben. Wenn da auch nur ein kleiner Fleck drauf ist, dann ist es nicht mehr sauber und für die Feier nicht mehr zu gebrauchen…so ist es mit unseren Sünden auch. Sie beschmutzen uns und trennen uns von Gott. Und dabei ist es egal, ob sie gelogen, betrogen oder schlimmeres getan haben. Es macht die Gemeinschaft mit Gott unmöglich. Was jetzt?

Wir selber können diese Sünden nicht wieder los werden…Um es mit dem Tischdeckenvergleich zu sagen, das Waschpulver fehlt, der Fleck geht nicht mehr raus.

Aber Gott hatte einen Plan! Gott sandte seinen Sohn Jesus auf die Erde. Jesus war sein ganzes   Leben lang sündlos. Und trotzdem starb er freiwillig für unsere Schuld am Kreuz. Sein Blut wurde für uns vergossen, damit unsere Sünden durch sein Blut weg gewaschen werden. Sein Blut ist so etwas wie das Superwaschmittel für unsere Sünden.

Wenn wir also daran glauben, dass Jesus für unsere Schuld am Kreuz gestorben ist, dann werden uns unsere Sünden vergeben, dann werden wir sozusagen strahlend weiß gewaschen und dürfen wieder zu Gott kommen. Denn dann ist der Weg frei zu ihm und nichts trennt uns mehr von diesem heiligen Gott.

Wir sind durch Jesus versöhnt mit Gott. Einen anderen Weg gibt es nicht!

Und es geht noch weiter! Durch diesen „Waschgang“ entsteht in uns etwas ganz Neues. Ein Wachstumsprozess wird in Gang gesetzt. Jesus ist ja nicht nur am Kreuz gestorben, sondern er ist auferstanden. Er lebt. Er kann in jedem von uns weiterleben und uns zu ganz neuen Menschen machen die im Glauben wachsen und Licht und Salz sind für andere Menschen.

Ist das nicht ein Grund zur Freude?

So freuen wir uns nun darüber, dass wir wieder eine Beziehung zu Gott haben – weil Jesus Christus, unser Herr, uns mit Gott versöhnt hat.   Römer 5,11

Berit Knorr

Jesus ich danke dir, dass du für mich am Kreuz gestorben bist. Durch dich allein ist der Weg für mich frei zu deinem Vater. Dass dein Blut mich rein wäscht, das hört sich irgendwie befremdlich an, aber ich möchte das für mich annehmen. Hilf du mir, das zu begreifen und verwandle meine Zweifel in Freude! Amen

Als heutige Bibellese ist 2. Korinther 4, 1-6 vorgesehen.

Liedvorschlag:  Dort am Kreuz  https://youtu.be/hA9q11ltTJg

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:
Veröffentlicht in Tagesimpulse.