person writing on white paper

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 15. November

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Samstag, 13. November

Es waren aber einige unter ihnen, Männer aus Zypern und Kyrene, die kamen nach Antiochia und redeten auch zu den Griechen und predigten das Evangelium vom Herrn Jesus. Und die Hand des Herrn war mit ihnen und eine große Zahl wurde gläubig und bekehrte sich zum Herrn. Apostelgeschichte 11,20-21

Wie oft sitze ich hier und überlege mir, wer das, was ich hier schreibe eigentlich noch liest?

Ist es nicht immer ähnlich? Geht es nicht meistens um das Gleiche?

Schreibmüdigkeit macht sich in mir breit…

Wozu das alles? Stundenlang überlegen, dann schreiben und wie so oft bin ich doch im Nachhinein unsicher, ob das, was ich geschrieben habe, überhaupt Sinn ergibt.

Ich frage mich dann, ob Gott damit denn zufrieden ist? Bräuchte ich nicht mehr Bibelwissen?

Mehr Glauben? Mehr Gebet? Mehr ein Ohr dafür, was Gott mir sagen will? Müsste ich mich nicht noch viel mehr anstrengen und noch mehr Zeit investieren?

Und dann lese ich diesen fast unscheinbaren Satzteil: Und die Hand des Herrn war mit Ihnen, ..

Nachdem Jesus  gekreuzigt, gestorben, begraben, wieder auferstanden und zum Himmel aufgefahren war wurde die Botschaft vom Kreuz zu vielen Menschen gebracht, Juden und Nichtjuden, alle Menschen sollten von dem, was Jesus für uns alle getan hat, erfahren!

Und die Hand des Herrn war mit ihnen und eine große Zahl wurde gläubig!

Ja, ohne ihn, ohne die Hand des Herrn, ohne den Geist Gottes, ohne sein Wirken, wäre da gar nichts passiert!

Und so schicke ich jeden Tagesimpuls mit dem Gebet in die Welt:

Gott, mach du was draus, mach du aus diesen Worten eine Botschaft von dir und öffne du Herzen für das,

was du sagen willst! Die Menschen sollen dich und deinen Sohn kennen und lieben lernen. Es wird wahrscheinlich nicht die große Zahl sein, aber vielleicht spricht gerade der ein oder anderen Satz irgend jemanden direkt an?

Und ich ermutige auch Sie ganz persönlich, auch Sie können Gottes Wort weitergeben. Durch ihre Lebensweise, durch ihren Zuspruch und durch Ihr Bekenntnis zu diesem wunderbaren Gott.

Bitten Sie IHN immer mit dabei zu sein. Niemand muss dazu perfekt sein. Bitten Sie Gott, dass er Ihnen Gespräche schenkt, Menschen schickt, die Fragen haben, Menschen die Hilfe brauchen. Und die Hand des Herrn wird Sie begleiten, bei Ihnen sein und das bewirken, wozu wir selbst absolut nicht in der Lage sind.

Gott wirkt, wenn wir uns Ihm zur Verfügung stellen, er wirkt, wo wir wirkungslos sind.

Denn wir können in anderen gar nichts bewirken und zum Glauben können wir sie schon gar nicht bringen.

Aber Gott kann!

Berit Knorr

Vater im Himmel, ich bitte dich, sei du bei mir, spreche durch mich, wenn ich anderen von dir erzähle!

Schicke mir Menschen die dich nicht kennen und gib mir die Weisheit und sie Sensibilität und vor allem deine Hand, die mit mir geht, damit du durch mich wirken kannst.

Amen

Als heutige Bibellese ist      1. Thessalonicher 1, 1-10    vorgesehen.

Liedvorschlag:   Gib mir die richtigen Worte, Manfred Siebald,  https://youtu.be/nJFVbpeBiNM


Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.