„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 15. Oktober

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Donnerstag, 15. Oktober

Paulus schreibt: „Ich habe Freude an Gottes Gesetz nach dem inwendigen Menschen. Ich sehe aber ein anderes Gesetz in meinen Gliedern, das widerstreitet dem Gesetz in meinem Verstand und hält mich gefangen im Gesetz der Sünde.“ (Römer 7, 22 – 23)

Mal ehrlich, kann man an Gesetzen Gefallen finden? Sind das nicht Vorschriften, die meine persönliche Freiheit einschränken? Solchen Tönen begegnen wir doch heutzutage.

Ist davon Gottes Gesetz ausgenommen? Da heißt es doch ständig: Du sollst nicht, du darfst nicht,…

Offensichtlich aber hat Paulus ein anderes Verständnis von Gottes Gesetz. Nach dem wichtigsten Gebot gefragt, antwortet Jesus einmal: „Liebe Gott, den Herrn, von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt; und deinen Nächsten wie dich selbst.“ Darin erfüllt sich Gottes Gesetz, denn wer liebt tut seinem Nächsten nichts Böses. Ich denke, dass wir das bejahen und auch unsere Freude daran haben können.

Paulus hatte jedoch das Problem dieses Gesetz Gottes in die Praxis umzusetzen.

Geht es Ihnen auch so?

Meist schwindet die Liebe zu meinem Nächsten, wenn er mir Schaden zufügt, mich mobbt, mich verleumdet,…

…dann könnte ich ihm an den Kragen gehen.

Und dann erinnern wir uns dunkel, dass Jesus in der Bergpredigt sagte: „Liebet eure Feinde.“ „Das geht doch nicht!“, ist unsere erste Reaktion. Und spätestens dann merken wir, dass ein anderes Gesetz in unseren Gliedern dem Gesetz Gottes widerstreitet. Und wir schaffen es nicht.

Ja, das geht auch nicht aus eigener Kraft und eigenem Antrieb. Das erkennt auch Paulus so. Er kennt dieses Zerrissensein. Aber er kennt auch einen Ausweg aus dieser Zerrissenheit.

Jesus Christus ist der Schlüssel. Jesus kann uns verändern durch das Wirken seines Heiligen Geistes in uns – Schritt für Schritt. Nur so kann Gottes Gesetz in uns die Oberhand erlangen. Wir müssen es aber zulassen.

Wer behält bei Ihnen die Oberhand?

Helmut Haas

Herr Jesus Christus, du erwartest von mir, dass ich meinem Nächsten mit Liebe begegne. Das fällt mir manchmal schwer und ich schaffe das nicht aus eigener Kraft. So bitte ich dich, dass du mich veränderst und mir die Kraft gibst, an diesem Tag nach deinem Willen zu leben und zu handeln. Führe und leite du mich. ,Amen

Als heutige Bibellese ist Jeremia 14, 1 – 16 vorgesehen.

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:
Veröffentlicht in Tagesimpulse.