gray watering can on brown wooden log

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 17. Mai

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Montag, 17. Mai

Paulus schreibt: Ich habe gepflanzt, Apollos hat begossen; aber Gott hat das Gedeihen gegeben. 1. Kor. 3,6

Ich habe dieses Jahr Tomaten vorgezogen. Zuerst habe ich die Samen in die Erde gegeben, dann habe ich gegossen und gewartet. Langsam kamen die Ersten grünen Blätter. Es hat mir so viel Freude gemacht zuzusehen, wie sie jeden Tag größer wurden. Manche sind klein und mickrig geblieben und manche sind mittlerweile groß und wurden schon ein paarmal umgetopft. Jetzt warten ich noch die Eisheiligen ab, dann geht‘s ab in den Garten!

Ich habe ausgesät, gewartet und gegossen  (und letzteres werde ich auch noch weiterhin tun)…aber was genau mit jeder meiner Pflanzen geschieht, hängt nicht nur von meiner Pflege ab, sondern ob Gott gedeihen schenkt.

Paulus redet hier allerdings nicht von seinen Tomatenpflanzen, sondern von den Menschen, denen er von Jesus erzählt hat und die sich dazu entschieden haben, an ihn zu glauben.

Sein Fazit: Er kann missionieren wie er will, ohne Gottes Zutun geht da gar nichts!

Ich habe mir überlegt, dass ich mich manchmal sowohl als Gärtner als auch als Pflanze fühle.

Als Gärtner, wenn ich von Gott und Jesus erzähle.

Und als Pflanze, weil ich im Glauben noch lange nicht ausgewachsen bin.

Mit den Pflanzen ist es nämlich wie bei uns Menschen. Unser Glaube fängt irgendwann klein an. Ein kleines Samenkorn beginnt zu keimen, die Neugier auf das große Ganze wurde geweckt.

Dann kommen die Informationen, das Wissen, die Ahnung, dass da noch mehr sein könnte.

Menschen erzählen uns von ihrem Glauben, der Pfarrer in seiner Predigt erweitert unseren Horizont.

Unser Glaube wächst, die ersten Blätter kommen hinzu. Aus dem Samenkorn ist eine kleine Pflanze geworden. Der Hunger nach mehr wächst!

Um diesen zu stillen lesen wir vielleicht die Bibel, suchen den Dialog mit anderen Christen um tiefer einzutauchen in die Beziehung zu Gott und Jesus. Aus einer kleinen, zarten Pflanze kann so irgendwann eine starke, Früchtetragende werden.

Aber was letztendlich aus der Pflanze des Glaubens wird, das liegt nicht nur in der Hand des Gärtners oder der Pflanze! Ohne Gott geht da gar nichts! Er ist das Zentrum, er allein schenkt Wachstum.

In welcher Wachstumsphase befinden wir uns gerade? Kümmern wir vor uns hin? Haben sich Schädlinge auf uns ausgebreitet? Wachsen wir noch im Glauben oder sind wir an einem Punkt angekommen, wo es nicht mehr weiter geht? Sind wir noch kleine Pflänzchen oder setzen wir schon Blüten an? Bringen wir vielleicht schon Früchte? Wo stehen wir jetzt gerade in diesem Augenblick?

Egal wie Ihre Antwort ausfällt, da geht noch was! Wir sind nie fertig, es gibt immer noch so viel zu entdecken und jeder von uns kann noch wachsen oder sogar nochmal von vorne anfangen! Bitten Sie Gott doch heute einmal darum, dass er Ihnen Wachstum schenkt!

Strecken wir uns heute aus nach dem, ohne den nichts auf der Welt gedeihen kann!

Berit Knorr

Vater im Himmel, ich bitte dich heute, lass mich im Glauben wachsen. Ich will nicht verkümmern oder in einer Entwicklungsstufe bleiben, sondern ich möchte eine große, starke, Früchtetragende Pflanze werden. Gib du mir Gärtner, die mir Nahrung geben und segne mich, damit ich dir immer näher kommen kann! Amen

Als heutige Bibellese ist Apostelgeschichte 1, 1-14 vorgesehen.

Liedvorschlag:  Aus der Quelle   https://youtu.be/xJ3u-VadBco

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.