„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 17. Oktober

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Sonntag, 17. Oktober

Als er gemartert ward, litt er doch willig und tat seinen Mund nicht auf wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird. Jesaja 53,7

Christus schmähte nicht, wenn er geschmäht wurde, er drohte nicht, wenn er leiden musste, sondern stellte es dem anheim, der gerecht richtet. 1. Petrus 2,23

„Du Opfer“ heißt es auf Schulhöfen und Klassenzimmern, wenn Kinder und Jugendliche andere verbal fertigmachen wollen. Seit den 2000er Jahren ist „Opfer“ im deutschen Sprachraum zum Schimpf- bzw. Mobbingwort verkommen. Wer als „Opfer“ gebrandmarkt wird, soll zur wehrlosen Zielscheibe böswilliger Machtgelüste erniedrigt werden. Gut und richtig, wenn Eltern zugunsten ihrer Kinder gegen Mobbing einschreiten.

Nehmen wir Christus am Kreuz in den Blick, so zeigt er sich uns als Opfer. Lüge, Verrat, Machtgier und Sadismus – all die menschliche Bosheit wirkt sich in seinem Leiden und Sterben aus. Und doch kann sie dieses Opfer nicht vernichten. Gottes Gerechtigkeit und seine Treue lassen seinen Sohn im Tod nicht zugrunde gehen. Am Ende triumphiert der Geopferte in seiner Auferstehung über seine Widersacher.

So lautet das Evangelium für die Gedemütigten, die Erniedrigten, die Verachteten und Gemobbten: Was Dir als Unrecht und Bosheit widerfahren ist und immer noch widerfährt, ist nicht dein Schicksal. Weil Gott im Opfer seines Sohnes Recht behält, wird die Bosheit nicht über dein Leben triumphieren. Wenn Christus als Herr und Heiland Dich im Glauben an ihn angenommen hat, kann menschliche Bosheit Dich nicht zugrunde richten. Oder mit Jesu eigenen Worten: „Selig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen und wenn sie euch ausstoßen und schmähen und euren Namen in Verruf bringen um des Menschensohnes willen. Freut euch und jauchzt an jenem Tag; denn siehe, euer Lohn im Himmel wird groß sein.“ (Lukas 6,22f)

Jochen Teuffel

HERR, Du unser Gott, Dein Wort ist Lebenslicht auf unseren Wegen, Deine Gebote weisen uns in Deine Treue ein. So bitten wir Dich: Dringe zu unserem Herzen vor, überstimme Selbstbestimmungen, die uns in die Irre führen, damit wir uns in Deiner Güte wiederfinden. Durch Jesus Christus, Anfänger und Vollender unseres Glaubens. Amen.

Als heutige Bibellese ist Psalm 62 vorgesehen.

Zum Abschluss das Lied „Anker in der Zeit“ zum Anhören.


Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.