„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 18. März

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Donnerstag, 18. März

„Nicht dass wir tüchtig sind von uns selber, uns etwas zuzurechnen als von uns selber; sondern dass wir tüchtig sind, ist von Gott.“ (2. Korinther 3, 5)

Wie stolz sind wir, wenn uns etwas gut gelingt. Schon als kleines Kind zeigen wir stolz unsere gemalten Kunstwerke. Auch wenn sie auf den ersten Blick aus einem Gewirr von Strichen und Punkten bestehen. Aber selbst angefertigt.
Später werden die Werke konkreter, umfangreicher und oft auch kostspieliger. Wer von uns findet nicht eine innere Befriedigung, wenn sein Tun von Erfolg gekrönt ist.

Oder bist Du enttäuscht, wenn dir etwas gut gelingt?

Apostel Paulus hat in seinem Leben viel bewirkt. Er hat eine Vielzahl an Gemeinden gegründet. Sie wiederholt besucht und im Glauben gestärkt. Für Paulus, der den heutigen Text geschrieben hat, war bei allem „Erfolg“ klar, aus welcher Kraft er handelte. Er wusste, dass er sein Tun nicht sich selber zurechnen konnte. In seiner Bescheidenheit erkannte er, dass er allein auf Gottes Kraft angewiesen war. Dass Gott ihn tüchtig gemacht hat für seinen Dienst an der Gemeinde.

Mit welcher Berechtigung nehmen wir uns heraus zu behaupten, alles wäre auf unserem Mist gewachsen?
Mit welchem Recht nehmen wir alles als unseren persönlichen Verdienst in Anspruch?

Dass Du lebst war nicht deine Entscheidung. Deine genetischen Anlagen und Fähigkeiten hast Du dir nicht selbst ausgesucht, die hast Du letztlich von Gott mitbekommen. Ob Du in deiner Kindheit gefördert und gefordert wurdest, lag primär nicht in deiner Hand.
Nix, auf was Du dir etwas einbilden könntest.
Nix, was Du dir selber zurechnen könntest.

Das hat auch Paulus gesehen. Und er hat eine klare Aussage gemacht über den Ursprung seiner Tüchtigkeit: „…dass wir tüchtig sind, ist von Gott.“
Er sieht im Gott der Bibel den Ursprung allen Lebens. Den Geber aller Gaben und Fähigkeiten. Die Kraft, aus der wir Menschen etwas schaffen können, was Bestand hat. Die Liebe, die durch alle Lebenslagen hindurch trägt. Ihm verdanken wir alles.

Wir dürfen uns über unsere Erfolge freuen. Es sollte uns dann aber auch bewusst sein, von wem alles kommt. Wer uns dazu letztendlich tüchtig gemacht hat.

Helmut Haas

Vater im Himmel, alles was ich hab und bin verdanke ich dir. Danke für deine Liebe zu mir. Du machst mich tüchtig, an diesem Tag nach deinem Willen zu leben. Schenke du mir deinen Heiligen Geist. Führe und leite du mich durch diesen Tag. Amen

Kinderlied: Alles, was ich hab…

Als heutige Bibellese ist Lukas 21, 5 – 19 vorgesehen.

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.