landscape photo of 2-storey house

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 20. September

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Montag, 20. September

Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. Galater 2,20

Unser jüngster Sohn ist jetzt gerade dabei auszuziehen. Damit wären dann alle vier Kinderzimmer leer oder eben nur temporär besetzt. Ziemlich hart, wenn ein Haus in dem jahrelang so viel Leben war, plötzlich so ruhig wird. Da überlegt man tatsächlich, was man mit so viel Raum tun soll…

Aber wenn man sich dann vorstellt, dass man die Zimmer, die man mittlerweile als Bügelzimmer oder Büroräume nutzt, tatsächlich räumen müsste, damit jemand einziehem könnte, dann merkt man, dass das gar nicht so einfach ist.

Und dann hätte man da plötzlich einen fremden im Haus, der andere Gewohnheiten und andere Vorstellungen vom Leben hat. Vielleicht ist es dann doch besser, dass man alle Zimmer so lässt wie sie sind?

Paulus schreibt hier, dass Christus in ihm lebt. Jesus ist sozusagen in sein Leben, in sein Sein, eingezogen.

Wenn ich nun Jesus in mein Leben einziehen lasse, ist das dann nicht ähnlich?

Da steht doch so viel Gerümpel rum! Alle Räume sind schon besetzt. Der Tagesablauf, die Gewohnheiten, na die will man doch auch nicht ändern. Und wer weiß? Will er vielleicht alles umstellen? Will er mir rein reden in das, was ich tue? Wie ich mich verhalten soll? Oder will er mir jetzt sagen, was ich lesen, welche Musik ich hören oder mit wem ich mich treffen soll?

Dann vielleicht lieber doch nicht??

Aber Jesus ist eben kein Eindringling, kein Schmarotzer und auch kein Mietnomade.

Er kommt auch nicht ungefragt und gegen unseren Willen. Er zieht nur ein, wenn wir ihn ausdrücklich darum bitten und ihn in unser Leben einladen.

Er kommt als Freund, als liebevoller, liebender Mitbewohner mit leichtem Gepäck.

Er wird nicht gegen uns arbeiten. Er kennt uns und er liebt uns. Und wenn etwas in unserem Lebenshaus nicht stimmt, wird er uns liebevoll und zur richtigen Zeit darauf aufmerksam machen.

Ich kenne niemanden, den ich lieber in mein Lebenshaus lassen würde als ihn. Er hat Geschmack, er bringt Licht, Wärme und Abwechslung in mein Leben. Er staubt ab, er trägt den Müll raus und er macht mit mir sauber.

Er hilft gerne und er hört mich, auch wenn ich ganz leise denke. Er tröstet mich und er wischt mir die Tränen ab, er verteidigt mich gegen Angriffe und ich bin nie mehr alleine.

Einen besseren Mitbewohner gibt es nicht!

Berit Knorr

Jesus mein Freund, komm rein, komm in mein Leben! Wohne bei mir und in mir, ich lade dich ein.

Auch wenn ich Angst davor habe, dass du zu viel in meinem Leben umstellen könntest und dir vielleicht so manches nicht gefällt, weiß ich, dass du der Einzige bist, der mich bedingungslos liebt, der mich wie kein anderer kennt und auf den ich mich immer, immer verlassen kann. Komm!

Amen

Als heuteige Bibellese ist  Hebräer 4, 1-3 vorgesehen.

Liedvorschlag: DMMK, Deine Liebe           https://youtu.be/ITy_hDoxKiQ                                                                        
An meiner Seite     https://youtu.be/m7ntgtKw5-o


Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.