lighted lantern lot

„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 26. April

Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Montag, 26. April

Das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis. 1. Johannes 1,5

Gehen sie doch einmal in Gedanken durch ihr Haus, oder ihre Wohnung.Schauen Sie überall dort nach, wo Sie sonst nie oder nicht so oft nachsehen. Hinter, unter, neben die Schränke, überall wo es dunkel ist und sich der Staub und der Dreck der letzten Tage, Wochen oder auch Monate angesammelt hat und dann gehen Sie gedanklich mal in den Keller. Nehmen sie am Besten noch eine Taschenlampe mit, damit sie auch wirklich jedes Eck in Ihrer Behausung kritisch auf Schmutz und Ordnung untersuchen können.

Und jetzt stellen Sie sich mal vor, es kommt Besuch und Sie machen die ganze Runde noch einmal.

Ich weiß jetzt nicht wie es bei Ihnen aussieht, bei mir ist es zwar soweit ganz ordentlich, aber ich hätte gerne die Gelegenheit noch einmal richtig sauber zu machen, bevor jemand Haushaltsfremdes mitläuft.

Dann toppen wir das Ganze nochmal und jetzt stellen Sie sich vor, Gott persönlich kommt in Ihr Lebenshaus.

Er geht mit Ihnen durch Ihr Leben. Er sieht in alle Ecken, er sieht den Staub, die Unordnung, die kleinen Lügen, die Sünden, den Unfrieden, den Neid, die Selbstsucht, alles was Sie schön in irgendwelche Ecken verbannt haben. Auch das, was Sie schon längst vergessen haben, was nie wieder irgendjemand sehen sollte…

Und Gott? Er leuchtet alles aus, er braucht keine Taschenlampe! Er sieht alles, jede dunkle Ecke, jedes Staubkorn, er ist Licht!!

Das ist hart! Es tut weh sich das alles nochmal anzuschauen und es sieht nach ganz viel Arbeit aus!

Aber:

Es gibt keine andere Möglichkeit, entweder wir lassen Gott in unser Leben und er bekommt den Generalschlüssel, oder er bleibt draußen! Alles oder nichts.

Wenn wir sagen, wir seien ohne Schuld, betrügen wir uns selbst und die Wahrheit ist nicht in uns. 1. Joh.1,8

Und jetzt? Wenn wir mit Gott leben wollen und haben weiterhin in unserem Leben lauter dunkle Ecken, also Sünden, die wir schön verbergen oder weiterhin pflegen, dann stimmt da irgendetwas nicht.

Also: Lassen Sie Gott rein! Es kann Ihnen nichts Besseres passieren! Wir selber können niemals so gut sauber machen wie er. Wir würden den Staub verteilen, die Dinge hin und her schieben oder das Licht wieder aus machen. Er packt mit an, liebevoll und behutsam, Stück für Stück. Er kann uns die Augen für die Dinge in unserem Leben öffnen, die wir ändern sollten und für die wir um Vergebung bitten sollten. Mit ihm zusammen können wir sie ans Licht bringen und beseitigen. Und was er wegwirft und ausmistet ist wirklich weg! Für immer! ER bringt Licht in die dunkelsten Ecken. Und nur mit ihm ist Veränderung möglich!

Doch wenn wir ihm unsere Sünden bekennen, ist er treu und gerecht, dass er uns vergibt und uns von allem Bösen reinigt. 1. Joh. 1,9….und das Blut von Jesus, seinem Sohn, reinigt uns von jeder Schuld. 1. Joh. 1,7

Berit Knorr

Lieber Vater im Himmel, hiermit öffne ich mein Lebenshaus, geh mit mir durch alle meine Räume, durch meine Vergangenheit, meine Gegenwart und geh mit mir in die Zukunft. Zeig mir bitte die dunklen Stellen,  und alles, was in meinem Leben nicht gut war und ist und hilf mir frische Luft, Licht und neues Leben hinein zu bringen! Amen

Als heutige Bibellese ist Daniel 1, 1-30 vorgesehen.

Liedvorschlag:  Katharina Neudeck – Sonnenseite  https://youtu.be/RYX3f5yPS24

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.