„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 4. Juni


Basierend auf den Herrnhuter Losungen soll ein biblisches Wort uns jeden Tag einen neuen Impuls geben:

Donnerstag, 4. Juni

So steht nun fest, umgürtet an euren Lenden mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit und beschuht an den Füßen, bereit für das Evangelium des Friedens. Epheser 6 14-15

Was für eine widersprüchliche, spannungsreiche Sprache, die Paulus da wählt: Militärsprache auf der einen: angezogen sein wie ein Soldat, gepanzert und mit Stiefeln bekleidet für lange Fußmärsche und auf der anderen Seite Worte wie: Wahrheit, Gerechtigkeit anziehen und für den Frieden breit sein.

Das ist keine zufällige Spannung der Worte: Dahinter steckt Methode. Die Methode der Überbietung. Das eine ist gut, aber das andere ist besser. Das eine ist bekannt, das andere das Leben, wie Gott es will.

Menschen vertrauen von alters her auf Schutzkleidung, Waffen, Panzer. So scheint die Welt schon immer gestrickt. Wir sichern uns ab gegen Böses, schützen uns. Es funktioniert auch. Einigermaßen zumindest. Aber die Reaktion von Gewalt ist Gegengewalt. Wir wissen das.

Ihr aber, sagt Paulus, kleidet euch mit Wahrheit, Gerechtigkeit und Frieden. Das sind die besseren ´Waffen´. Die, welche die allzu bekannten letztlich überflüssig machen.

Paulus ermutigt uns, den Weg Jesu zu gehen: Christus hat uns einen besseren Weg vorgelebt, wie Leben gelingt, wie unsere Welt Zukunft hat. Ein Weg mit weniger eigenen Sicherheiten, aber mehr Vertrauen, mehr Vertrauen vor allem in Gott, der stärker ist als alle menschliche Waffen.

Es geht um Wahrheitsliebe. Dazu gehört lernfähig bleiben, die eigene Schuld zugeben können, zuzuhören, was der andere an Berechtigtem zu sagen hat, die Wahrheit mehr lieben als den schnellen Erfolg…

Gerechtigkeit leben. Dazu gehört mutig dafür einzutreten, dass alle die gleichen Chancen bekommen, die Schwächeren gestärkt werden, Fairness gelebt wird, die Fähigkeit zu tragfähigen Kompromissen, auch Verzicht …

Bereit sein für Frieden. Das bedeutet, eine gute Lösung mit für den anderen zu suchen, eine Streitkultur einzuüben, die Lösungen sucht, wie es besser miteinander weiter geht, statt Recht zu haben oder gar Überlegen sein zu müssen.

Paulus hat Recht. Jesu Weg ist besser, er reicht weiter. Der hat die bessere Zukunft. Es ist der Weg, endlich den ewigen Kreislauf von Gewalt und Gegengewalt zu durchbrechen. Aber dazu gehört der Mut, Gott mehr zu vertrauen als auf das eigene Sicherheitsbedürfnis.

Hans-Joachim Scharrer

Jesus Christus, ich möchte dir nachfolgen. Aber ich kann es nicht allein. Gib mir deinen Hl. Geist, der in mir allen Geist der Furcht, mein mich schützen und retten wollen, überwindet. Damit ich mich mit von dir gestärktem Gottvertrauen einsetze für den Weg der Wahrheit, der Gerechtigkeit und des Friedens. Amen.

Als heutige Bibellese ist 2. Timotheus 4,1-8 vorgesehen.

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:
Posted in Tagesimpulse.