„Krone des Lebens“ – Biblische Tagesimpulse, die zusagen und herausfordern – 9. Dezember

Basierend auf dem Buch “24x Weihnachten neu erleben” soll ein biblisches Wort uns jeden Tag im Advent einen neuen Impuls geben:

Mittwoch, 09. Dezember

Jesus Christus hat uns in der Kraft Gottes alles geschenkt, was wir brauchen, um als Christen zu leben. Denn wir haben ihn kennen gelernt; er hat uns durch seine Kraft und Herrlichkeit zu einem neuen Leben berufen. Durch sie hat er uns das Größte und Wertvollste überhaupt geschenkt: Er hat euch zugesagt, dass ihr an seinem ewigen Wesen und Leben Anteil habt.  2 Petr 1,3-4

Das ganze Evangelium von Jesus Christus müsste eigentlich rückwärts von Ostern her gelesen werden. Das Kind in der Krippe ist ja der, der für uns starb und auferstand und uns jetzt den Himmel offen hält. Und auch als Christen dürfen wir uns vom auferstandenen Christus her definieren: Dass wir Teilhaber an Jesu Christi ewigen Wesen und Leben sind. So wird die Dimension erst richtig deutlich, was Gott uns an Größtem und Wertvollsten zum Geschenk gemacht hat mit dem Kind in der Krippe.

Jesus Christus hat uns in der Kraft Gottes alles geschenkt, was wir brauchen, um als Christen zu leben. Alles: D.h., das Entscheidende hat Gott selbst schon für uns getan. Mit der Geburt Jesu hat Gottes Heilsgeschichte mit uns schon begonnen und sie soll erst im Himmel zu ihrem Ziel kommen.

Wer wollte so ein Weihnachtsgeschenk nicht annehmen und froh darüber werden? Denn es bedeutet: Es liegt jetzt nicht mehr zuerst an mir; ob ich z.B. ohne Fehl und Tadel nach Gottes Willen lebe, ob mein Glaube stark genug ist und zweifelsfrei. Es liegt zuerst und vor allem an Gottes entschiedener Liebe zu mir. Und diese gilt allem Volk – seit Jesu Geburt.

Christus wird stärker sein als der alte Adam in mir mit allen (Selbst-)Zweifeln, allem Unvermögen und allen Selbstrettungsversuchen. Wo selbst der Teufel vor Christus fliehen muss wie von Martin Luther schmunzelnd erzählt wird:  Der Teufel geht durch die Gassen und ruft zum Fenster hinauf: “Wohnt hier ein Martin Luther?” Martin öffnet das Fenster, sieht den Teufel und ruft hinunter: “Nein, Martin Luther ist tot. Hier wohnt Jesus Christus”. Darauf zog der Teufel seinen Schwanz ein und floh aus dieser Gasse.

Christus hat uns Kraft seiner Herrlichkeit zu einem neuen Leben berufen. Der “alte Martin” oder auch Adam oder wie sie und ich heißen ist mit Christus gestorben. Und mit ihm auferstanden für ein Leben, von dem es heißt: Nun lebe ich nicht mehr nur für mich, sondern Christus lebt in mir.

Ihn dürfen wir kennenlernen als den, der “Heil und Leben mit sich bringt”.  Können leben und glauben in der Kraft seiner Vergebung, sind versöhnt durch ihn mit Gott. Was kann uns da Besseres geschehen, als wenn wir ihm unser Herz anvertrauen, damit er darin wohnt.  

Hans-Joachim Scharrer

Gott, ich danke dir für Jesus Christus, deinen Sohn, meinen Heiland. Ich danke dir, dass mein Leben in deiner Liebe gegründet ist und Anteil haben darf an deinem Heil. Schaffe dir Raum in meinem Herzen. Mache ordentlich Hausputz. Du weiß am Besten, was gut für mich ist. Leite und führe Du meine Gedanken, Gefühle, und alles was ich tue und lasse. Amen.

Als heutige Bibellese ist Jesaja 63,1-6 vorgesehen.

Wenn Sie täglich den aktuellen Tagesimpuls als Mail bekommen möchten, einfach hier Ihre Adresse angeben:

Veröffentlicht in Tagesimpulse.