Presseerklärung zum Gemeindehaus Bellenberg

Gemeinsamen Presseerklärung der evangelischen Kirchengemeinde Vöhringen und der Gemeinde Bellenberg zum evangelischen Gemeindehaus in Bellenberg vom 27.01.2020:

Die evangelische Kirchengemeinde Vöhringen sowie die Gemeinde Bellenberg sind darin übereingekommen, bezüglich des evangelischen Gemeindehauses in Bellenberg einen Erbbaupachtvertrag abzuschließen. Sowohl der Kirchenvorstand wie auch der Gemeinderat sind sich über die Modalitäten grundsätzlich einig geworden. Der Gemeinde Bellenberg wird damit eine eigenständige Nutzung von Grundstück und Gebäude ermöglicht.

Schon seit Juli 2018 haben im evangelischen Gemeindehaus in Bellenberg keine Gottesdienste mehr stattgefunden. Grund hierfür waren die sinkende Zahl der Teilnehmer, die einen gemeinschaftlichen Gottesdienst nicht länger möglich machten. Über die Jahre hinweg hatte sich das gottesdienstliche Leben der Bellenberger Gemeindeglieder nach Vöhringen verlagert. Verschiedene Initiativen konnten dem nicht abhelfen.

Für die Gemeinde Bellenberg bietet die Übernahme des Gemeindehauses die Möglichkeit der Planungssicherheit auf einen längeren Zeitraum hin. Dass eine Nutzung zum Wohle Bellenbergs möglich ist, war für die Kirchengemeinde ausschlaggebend, das evangelische Gemeindehaus der Gemeinde Bellenberg zu überlassen. Da ein Erwerb des Gemeindeshauses zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein soll, wird die Laufzeit des Erbbaupachtvertrages 30 Jahre betragen.

Am Sonntag, den 29. März findet um 10 Uhr noch einmal im Gemeindehaus in Bellenberg ein Gottesdienst mit einem anschließenden Empfang statt. Dabei wird die Verbundenheit der evangelischen Gemeindeglieder mit dem Haus zur Sprache kommen und gemeinsam Abschied genommen.

Jochen Teuffel, Pfarrer

Wolfgang Schrapp, 2. Bürgermeister

Posted in Allgemein.