Sonntagsbrief an die Gemeinde am 19. Juli 2020 (zur Kirchweih)

Schwestern und Brüder, ihr die Gemeinde,

Gnade sei mit euch und Friede von dem der da ist und der da war und der da kommt. Amen.

Am morgigen Sonntag, 19. Juli feiern wir die Kirchweih mit einem Gottes­dienst um 10 Uhr im Kirchgarten vor der Martin-Luther-Kirche. Jeder kann kommen, auch ohne Voranmeldung. Im Freien ist genügend Platz bzw. Abstand vorhanden. Da nehmen wir es dankbar in unser Gedächtnis, dass am 15. Juli 1934, also vor 86 Jahren, unsere Kirche eingeweiht wurde und wir Evangelischen damit in Vöhringen über ein eigenes Gotteshaus verfügten.

In einem Gotteshaus lässt sich die Frage unseres Menschseins vor Gott neu stellen, so wie dies die heutige Tageslosung vorsieht:

Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst?“ (Psalm 8,5)

„Der Mensch geht immer von sich selber aus“ – wie wahr scheint dieses Sprichwort zu sein. Die Dinge in der Welt sind für mich so, wie ich sie selbst sehe. Hebt sich der Blick über den eigenen Lebenshorizont hinaus, gilt er der Menschheit: „Der Mensch ist der Maßstab aller Dinge“ heißt es dazu beim griechischen Philosophen Protagoras. Im Psalm 8 hingegen schaut kein einzelner Mensch auf sich selbst, auch nicht auf die Menschheit, sondern findet sich im Gebet beim HERRN, dem Gott Israels und Vater Jesu Christi wieder:

HERR, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name in allen Landen, der du zeigst deine Hoheit am Himmel!“ (V 2) Du bist unfassbar groß, über­steigst all unser Denken; wir können dich nicht in unseren Vorstellungen begreifen, auch nicht im All deine Gegenwart erahnen. Wie Staub kommen wir uns vor dir vor. Und doch, in Jesus Christus ruht dein gnädiger Blick auf uns; jeder einzelne Mensch ist dir in deinem Gedächtnis gegenwärtig. Dein Sohn nimmt uns in die Gotteskindschaft hinein. HERR, „ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.“ (Psalm 139,14) Halleluja!

In der kommenden Woche nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Mitglied im Kirchenchor, Frau Barbara Bucher, die im Alter von 86 Jah­ren verstorben ist. So bete ich: Himmlischer Vater, Du unser Gott, Wir bit­ten Dich für die verstorbene Barbara Bucher. Nimm sie auf in Dein Reich und tröste Angehörige und Freunde, die um sie trauern. Amen.

Da unser langjähriges Mitglied im Kirchenvorstand und stellvertretende Vorsitzenden, Dorle Michaelis im August nach Bamberg zieht, werden wir sie am kommenden Montag um 18.30 Uhr in unserem Gemeindehaus einen kleinen Empfang veranstalten, so dass sich alle von ihr verabschieden können.

Am kommenden Sonntag, 26. Juli feiern wir unseren Gottesdienst um 9 Uhr in der Martin-Luther-Kirche.

Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus. Amen.

Es grüßt Euch ganz herzlich

Euer Jochen Teuffel

Evangelischer Pfarrer

Posted in Allgemein, Sonntagsbrief an die Gemeinde.